Klaus Ehring schrieb am 10.06.2014 in der "Thüringer Allgemeine" über unsere Weltpremiere:


"Am Sonntag erwies sich paradoxer Weise, dass die Gruppe, die am jazzmäßigsten aufspielte und beim Publikum den größten Zuspruch erhielt, für das Publikum kostenlos zu "haben" war. Die hinreißende Formation "The Chess Jazz Five", die überdies in Arnstadt in dieser Besetzung zum ersten Mal zusammenspielte, schaffte es überzeugend, so unterschiedliche Stile wie Dixieland und Swing mit Bebop, Funk und Rap energisch und kabaretthaft zu verbinden. So wurde es eine spannende und äußerst witzige Angelegenheit."



Zum ganzen Artikel inkl. Bild geht es hier.